Tafel in Herbolzheim freut sich über Einkauf

Immer mehr Menschen kaufen in den Tafelläden ein, die Waren werden knapper, die Regale leerer. An allen Ecken und Enden fehlt Ware.

So haben wir diese Woche wieder eingekauft – 1.100 € – und trotzdem nur ein  „Tropfen auf den heißen Stein“ – aber auch er hilft dort wieder etwas weiter.
Auf dem Bild sind Eva Christoph, die den Tafelladen in Herbolzheim mit seinen Außenstellen leitet, mit den Hilfemachervorständen Karl-Heinrich Jung (r.) und Dieter Nagel.

Lebensmittel im Wert von 2.250€ gekauft

Die Tafelläden Emmendingen, Waldkirch und Müllheim standen im Focus unseres letzten Einkaufs – sie lieferten die Bedarfsliste und wir kauften gemeinsam mit den VertreterInnen der Tafeln ein.
Man sieht – helfen macht Freude.

Das Einkaufsteam

Von links: Karl-Heinrich Jung und Dieter Nagel mit Oliver Buskaglia, dem Fahrer des Tafelladens Müllheim – auch dort ist das Angebot zwischenzeitlich sehr knapp geworden..

Bereits einen Tag später berichtete die Badische Zeitung und die WZO im „Emmendinger Tor“ darüber. Danke!

BZ:

WZO:

Die nächsten Einkäufe für Emmendingen und Waldkirch werden Anfang Oktober notwendig – wir bitten Sie um Ihre Unterstützung!

Hilfemacher sind „Verein des Monats“

Für uns völlig überraschend würdigte die Badische Zeitung, Redaktion Emmendingen, unsere Arbeit für die Tafelläden mit der Auszeichnung

Natürlich freuen wir uns und sind auch „etwas“ stolz. Wir danken allen, die uns mit ihrer Unterstützung, durch Spenden und durch Informationen über uns zu einer wirksamen Hilfe für die Tafelläden gemacht haben.
Auch sie können stolz sein – auf ihr soziales Engagement, auf ihre Großzügigkeit, auf ihre Mitarbeit. Danke!

Spendenkonto: 
Sparkasse Freiburg Nördlicher Breisgau
IBAN:  DE03 6805 0101 0013 2479 60
BIC :     FRSPDE66XXX

Sonderseite aus der Badischen Zeitung am 6.August 2022 (zum Vergrößern Bild anklicken):

Tafeln erhalten Lebensmittel für 2.500€

Nudeln aus Buchholz und zwei Einkaufswagen für die Tafel Herbolzheim (links Eva Christoph, Ladenleitung, rechts Matthias Schätzle, Nudelmacher)

Unten: Die Tafeln Emmendingen und Waldkirch freuen sich über vier voll gepackte Einkaufswagen.

Einen ausführlicheren Bericht gab es am 29. Juni in der WZO / Emmendinger Tor:

Die Badische Zeitung am Folgetag:

Auch Radio Regenbogen interessierte sich für „unsere“ Tafelläden:
Hier der Link zum Artikel.

Weiterer Hilfe-Rekord im Jahr 2021

Bei der Jahreshauptversammlung konnte der Vorstand von einem weiteren Rekord – Jahresergebnis des Vereins berichten. Zudem ist die Mitgliederzahl auch 2021 weiter gestiegen. Insgesamt eine sehr gute Entwicklung, die im zehnten Vereinsjahr wahrscheinlich weiter fortgesetzt werden kann.

Wir danken allen, die uns auch im vergangenen Jahr wieder oder erstmals unterstützten und mitgeholfen haben, für die Kundinnen und Kunden der Tafelläden der Region noch mehr „Hilfe zu machen“.

Sowohl die WZO (Emmendinger Tor) und die Badische Zeitung berichteten.

Emmendinger Tor am 11.5.2022

Badische Zeitung am 12.5.2022

Die Lebensmittelpreise steigen. In den nächsten Wochen sind weitere Einkäufe notwendig.  Bitte helfen Sie uns dabei mit Ihrer Spende. Danke!

Spendenkonto:
Sparkasse Freiburg Nördlicher Breisgau
IBAN:  DE03 6805 0101 0013 2479 60
BIC :     FRSPDE66XXX

Wir sind als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende können Sie deshalb in Ihrer Steuererklärung als Sonderausgabe geltend machen.
Schon gewusst? Bis 300 € je Spende ist der Nachweis unkompliziert mit einer Kopie des Kontoauszugs möglich.

Bei höheren Beträgen oder auf Wunsch erhalten Sie automatsch eine Spendenbescheinigung, einfach Ihre Adresse auf der Überweisung eintragen.

„Dankeschön“ an alle UnterstützerInnen!

Viele Menschen haben uns bereits mit Geldspenden zugunsten der Ukrainischen Flüchtlinge unterstützt. Ihnen allen ein herzliches Dankeschön.

So konnten wir noch vor Ostern den Tafeln Emmendingen und Waldkirch für fast 1.500€ dringend benötigte Lebensmittel liefern.

Die WZO, Emmendinger Tor, berichtete am 20. April:

Update – Hilfe für Ukraineflüchtlinge

Nach wie vor flüchten Millionen Menschen vor dem Krieg und den eklatanten Menschenrechtsverletzungen aus der Ukraine. Aktuell sind weit über 600.000 geflüchtete Menschen in Deutschland angekommen.

Diese geflüchteten Frauen und Kinder bedürfen unser aller Hilfe!

Ja – wir werden den geflohenen Menschen helfen, so gut wir können.
Unsere Stärke ist die flexible Reaktion auf die wechselnden Anforderungen. Wir sind vor Ort und sofort handlungsfähig.

Seit einigen Tagen haben wir einen „Nothilfetopf“, aus dem wir schnelle Hilfe machen können. In diesem bilanzieren wir alle Spenden, die mit dem Kennwort „Ukraine“ versehen werden. Bei Bedarf können die Tafeln in der Region Mittel aus diesem Topf anfordern, wir prüfen und entscheiden schnell!

Dafür brauchen wir Ihre Hilfe. Helfen Sie mit, dass wir in dieser angespannten Situation für die Menschen aus der Ukraine „Hilfe machen“ können.

Wir bitten Sie um Ihre kleinen und großen Spenden, die helfen, dass dieser wichtige Nothilfetopf nie leer wird! Jeder einzelne Euro hilft. DANKE!

Alle Spenden kommen zu 100% an – das garantieren wir.

Spendenkonto: 
Sparkasse Freiburg Nördlicher Breisgau
IBAN:  DE03 6805 0101 0013 2479 60
BIC :     FRSPDE66XXX
Kennwort: Ukraine

Wir sind als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende können Sie deshalb in Ihrer Steuererklärung als Sonderausgabe geltend machen.
Schon gewusst? Bis 300 € je Spende ist der Nachweis unkompliziert mit einer Kopie des Kontoauszugs möglich.

250 kg Teigwaren aus Buchholz gespendet

In den letzten Tagen gab es von uns für die Tafelläden Herbolzheim, Emmendingen, Waldkirch und Bad Krozingen (Tafel Staufen) 250kg Bruchspaghetti „Gold“ und „Dinkel“ aus der Buchholzer Manufaktur. Im Bild von links Christoph Bilic, Tafel Herbolzheim, Dieter Nagel, Matthias Schätzle, Thomas Fischer, Tafel Waldkirch.
Wir danken Matthias Schätzle für die preisgünstige Überlassung der hochwertigen Ware.